ÜBER UNS

Geschichte | Auftrag | Vision

Wir sind eine Gemeinschaft von Christen, die seit 1989 gemeinsam auf dem Weg ist. Ursprünglich als christliche Jugendarbeit gestartet, besteht die Gemeinschaft Chara heute aus allen Generationen vom Säugling bis zum Erwachsenen. Die Menschen in unserer Gemeinschaft haben ihre Wurzeln in verschiedenen christlichen Konfessionen. Seit 2005 sind wir eine anerkannte Laiengemeinschaft der katholischen Kirche im Bistum Speyer.

Als Gemeinschaft versuchen wir uns nicht nur im Rahmen eines Sonntagsgottesdienst zu treffen, sondern unser ganz alltägliches Leben miteinander zu teilen. Deswegen treffen wir uns in „Hauskreisen“, um gemeinsam zu beten und Lobpreis zu machen. Selbstverständlich ist auch hier der Aspekt „Gemeinschaft“ sehr wichtig – was wäre also ein Hauskreis ohne gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen und Knabbereien?

Aber nicht nur wir Erwachsenen treffen uns unter der Woche: Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit als Gemeinschaft liegt in der Kinder– & Jugendarbeit. Jede Woche treffen sich ca. 80 Kinder und Jugendliche in Gerbach sowie 35 Kinder & Jugendliche in Waldfischbach, um eine tolle Zeit mit Freunden und mit Jesus zu erleben.

Das sagen andere über uns:

Um Glauben weiterzugeben gibt es keinen anderen Weg als das gelebte Zeugnis. Es braucht Gemeinschaft, es braucht Erfahrung. Es braucht Lebensumwelt. Es geht nicht um eine theoretische Botschaft, sondern Glauben muss im Herzen, im Alltag, im Leben Wurzeln schlagen. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Bischof von Speyer

Es hat sich bewahrheitet, wie ich euch kenne: Fleiß, Engagement und einen unbändigen Willen mehr zu tun als normal getan werden soll und kann. Ich habe erlebt wie Kinder an das Wort Gottes herangeführt werden. Klaus Hofmann

ehem. Bürgermeister, Gerbach

Bei euch wird die Theorie in einen Wunsch und in ein Ziel umgesetzt und ihr seid super darin. Ihr seid so treu. Inga M. Haase

Leiterin, THS Akademie

Vieles was wir als Kinder mitbekommen, das prägt uns unser Leben lang. Was den Kindern mitgegeben wird, das wird in einem Staat, in einer Gesellschaft, Früchte tragen. Und deswegen werden hier bei Chara Wurzeln geschlagen, die essentiell und notwendig sind für unser Land.

Fred Jung

Gründer & Aufsichtsratmitglied, juwi-Gruppe

Unsere Identität

Chara ist eine Gemeinschaft von Christen mehrerer Generationen, die sich als Glaubens- und Weggemeinschaft in der Nachfolge Jesu Christi versteht. Jedes Mitglied der Gemeinschaft weiß sich von Gott geliebt und erlöst und versteht sein Leben als Antwort darauf. Alle Mitglieder der Gemeinschaft unterstützen sich gegenseitig darin, im Laufe ihres Lebens Christus ähnlicher zu werden und vertrauen dabei auf die Führung des Heiligen Geistes. 

Die Menschen in der Gemeinschaft orientieren sich an der Heiligen Schrift. Sie haben ihre Wurzeln in verschiedenen christlichen Konfessionen und schätzen die geistlichen Impulse der unterschiedlichen christlichen Kirchen und Bewegungen. Die Gemeinschaft ist Teil der Katholischen Kirche im Bistum Speyer. 

Die Menschen der Gemeinschaft wollen im Sinne des Doppelgebots der Liebe handeln: 

„Das erste ist: Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist der einzige Herr.  Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit deinem ganzen Denken und mit deiner ganzen Kraft. Als zweites kommt hinzu: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.  Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden.“
(Mk. 12, 29-31 EÜ) 

Daraus ergibt sich für die Gemeinschaft: 

  • Im persönlichen und gemeinschaftlichen Leben drücken wir besonders in Gebet und Lobpreis unsere Liebe zu Gott aus. 
  • Mit unseren Gaben dienen wir einander und den Menschen in Kirche und Gesellschaft, um so durch Evangelisierung am Aufbau des Reiches Gottes und der Einheit der Christen mitzuwirken.  
Unsere Geschichte

Ende der Achtziger Jahre (1989) sammelte Gott verschiedene junge Leute, zumeist noch Schüler, im Raum des Bistums Speyer, um mit ihnen die musikalische Arbeit der Charismatischen Erneuerung zu unterstützen. Sie trafen sich einmal im Monat, um nicht nur als Musiker Gott Ehre zu machen, sondern auch um gemeinsam im Glauben zu wachsen.

Im Jahr 1994 übernahmen Stephan und Michaela Wesely die Leitung der Gemeinschaft. Wir gingen in ein Sabbatjahr und gaben uns schließlich unseren Namen: CHARA ist griechisch und bedeutet Freude.

Immer noch im ganzen Bistum Speyer verteilt trafen wir uns weiterhin monatlich, bis sich eine Gruppe ein Haus kaufte, das den Startschuss für die Gemeinschaft in Gerbach gab. Schnell folgten weitere Mitglieder und die Gemeinschaft wuchs. Anfänglich nur mit Hauskreisen, ab 2000 dann mit einem Gemeinschaftsgebäude und schließlich auch mit dem Start der regelmäßigen Kinder- und Jugendarbeit.

Inspiriert durch Rick Warrens „40 Tage Leben mit Vision“ startete 2004 eine neue Ära der Gemeinschaftsgeschichte. Seither haben wir einen wöchentlichen Gottesdienst.

Im Jahr 2006 begann die Familie Wildegger in Waldfischbach ihre Arbeit, zuerst als Hauskreis, dann mit der wöchentlichen Kinder- und Jugendarbeit. Seit 2016 nutzt die Tochtergemeinschaft mehrere Räume im Tagungshaus des Geistlichen Zentrums Maria Rosenberg. Mit der Neustrukturierung der Gesamtgemeinschaft im August 2019 arbeitet die Ortsgemeinschaft Waldfischbach eigenständig innerhalb der Dachgemeinschaft Chara.

2011 konnten wir durch eigene Spenden und großzügige Unterstützung des Bistums Speyer sowie Unternehmen des Umkreises unser langjährig angemietetes Haus erwerben. Seither haben wir viel investiert, um Menschen aller Generationen einen Raum zu geben, an dem sie Gott begegnen können und sich zu Hause fühlen.

Ortsgemeinschaften

Leitung OG Gerbach
Thomas Tussing
Katrin Gentina

Leitung OG Waldfischbach
Christian Wildegger
Andreas Weißmann

Verein / Dachgemeinschaft

1. Vorsitzender
Christian Wildegger

2. Vorsitzende
Concetta Tussing

Kassenwart
Jannik Fröhlich

Schriftführer
Oliver Gentina